Das ideale Styling für Strand und Pool

Der lang erträumte Urlaub, auf welchen ihr euch wirklich so sehr gefreut habt, steht endlich bevor?

Oder ihr freut euch auf ein paar ruhige Tage mit eurer Familie zu Hause? Fehlt euch bloß noch das vollkommene Badestyling für den idealen Badespaß im Swimmingpool oder für das sorglose Sonnenbaden im Stadtgarten.
Wer seine einstigen Modelle vom vorangegangenen Jahr gegen die neuartigen Bikinis von heute umtauschen will, erfährt hier, welches Stückchen Stoff gerade im Trend liegt und welcher Zweiteiler bevorzugt zu eurem Aussehen passt!

Hippie-Style und Ethno-Look

Vielfältige Variationen existieren vielmehr als genug. Angefangen von schlicht bis bunt ebenso wie freizügig bis kaschierend. Häufig spielt das Urlaubsziel bei der Auswahl der Strandmode eine wichtige Rolle. Mit Beachwear im Hippie- Stil ist jede Frau fein beraten. Sei es an der Nordsee oder am Sandstrand von Miami. Sie ist stylisch, neu und allzeit ein absoluter Hingucker.
Beachmode im Hippie- Look oder Ethno-Style besticht durch originelle farbstarke Designs, des Öfteren mit Pailetten sowie Stickmustern bestückt. Selbst Designer wie Diane von Furstenburg oder La Perla haben den Hippie- Style für sich entdeckt und schmücken ihre Kollektionen mit Bademode in fantastischen Mustern und Details wie Rüschen.
Es lässt sich ergo mit Gewissheit für jeden die geeignete Bademode finden. Sowie die Feriensaison sich gemächlich verabschiedet, lassen sich, vor allem bei populären Modedesignern, des Öfteren kostengünstige Angebote auffinden. Und mit dem Boho- Look kann man im Übrigen nichts verkehrt machen, weil er begeistert uns schon seit Jahren und dies wird wahrscheinlich auch so bleiben.
Jemand, der den Hippie Look am Strand noch verbessern möchte, kann das durch Zubehör wie Strandhüte, Haarschmuck oder Blumenstecker machen. Zudem bieten sich bunte Tücher ebenso wie Strohtaschen als Akzent an.

Der Boho Look ist scheinbar auch insbesondere deshalb so wertgeschätzt, da er uns bei der Zusammenstellung ziemlich viel Freiheit lässt.

Nicht umsonst versinnbildlichen wir mit ihm Leichtigkeit und den vollen Lebensgenuss. Auch unseren Eltern war das bereits klar. Wenn ihr folglich völlig modisch sein wollt, könnt ihr euer Styling durch ein passendes Retro-Accessoire komplettieren.
Egal aus welchem Blickwinkel man den Boho- Stil betrachtet, er hat uns im Sturm erobert und stellt einen festen Bestandteil der Fashionwelt dar.

Aus 2 mach 1 für jede weibliche Figur

Die Temperaturen klettern auf dem Temperaturmesser in den hohen Teil. Jedes Jahr kreuzen die gleichen Fragen auf. Welches Modell taugt für den Körper? Welches Bikinioberteil eignet sich am besten und welches Bikinihöschen tarnt meine breiten Hüften? Wenn der Badeanzug zu wenig und der Bikini zu viel Haut zeigt, dann wäre ein neuartiger Monokini die korrekte Auswahl für die Badesaison.
Ein Monokini ist eine Zusammensetzung aus Badeanzug und Bikini, dessen Bikiniober- und -unterteil mittels einer dünnen Verbindung miteinander verschmolzen sind, etwa durch eine Schnürung oder Ringe. Die Brust ist auch mit weiten Ausschnitten bei Monokinis bestens verschleiert.

Monokinis sind ein wirklicher Hingucker am Strand oder im Freibad. Jedoch ist daran zu denken, dass die Figur nicht eingeengt, sondern bestmöglich in Szene gesetzt wird, weil Monokinis sehr knapp sitzen. In Sachen Design hat man eine unermessliche Wahl von fröhlich-farbig über diskret unifarben bis hin zu aufregend. Goldbraun gebrannt verzaubert man vorzugsweise mit einem strahlenden, frischen Weiß oder sommerlichen, prachtvollen Farben wie etwa Bonbon-Rosa.

Zurück zum Katzmans-Blog