allysonclay

Der moderne Lichtblick für die Abnehm-Branche?

Sicher hast Du bereits massenhaft Diäten hinter dir und Du sagst dir: Eines Tages wird es schließlich hinhauen! Eventuell mit Intermittent Fasting, auch Teilzeit- oder intermittierendes Hungern genannt Bei dieser Vorgehensweise wird unterschieden im Bereich von Tageszeiten, zu welchen Du isst, und Zeitintervallen, in denen Du hungerst.

Diese Entwicklung geht auf die Quelle der humanen Ernährungsweise zurück, entgeht damit den Jo-Jo-Effekt und ist ursächlich für eine bessere Ausgewogenheit innerhalb Körper und Geist.

​Fasten ist übrigens keinesfalls eine neuartige Erfindung: Schließlich spielt das Fasten, beispielsweise auch in unzähligen verschiedenen Religionen, eine außerordentliche Rolle, um den Geist zu reinigen. Durch das Intervallfasten bekommt diese Ernährungsweise einen neuen Schub und wird zu einem Trend.

Teilzeitfasten und seine Möglichkeiten

Für das Intervallfasten gibt es eine Vielzahl von Methoden der Realisierung. Hier geht es keineswegs darum, dass Du tagelang überhaupt nichts isst, sondern dass zwischen Zeitintervallen, in welchen komplett normal gegessen wird und Diätphasen gewechselt wird. Mit Hunger leiden hat Teilzeitfasten somit wenig zu tun, es geht hier bloß um einen zeitlich beschränkten Zeitabschnitt, in welchem auf Nahrungsmittel verzichtet wird.

Die Optionen das Intermittent Fasting auszuüben sind unterschiedlich. Im weiteren Verlauf werden die Optionen erklärt.

16:8 Teilzeitdiät

8 Wochen lang finden die Speisen hier in einem Zeitraum von acht Std. statt. Die restlichen 16 Std. vom Tag wird gehungert. Die sog. Warrior Diät ist ähnlich aufgebaut, nur hat man bei dieser Art und Weise bloß 4 Stunden Zeit Nahrungsmittel zu sich zu nehmen und zwanzig Stunden Unterbrechung.

Nur jeden 2. Tag mampfen

​EOD, every other day diet, oder ADF, alternate day fasting, sind meist in den englischen Bereichen vertreten und bezeichnen die „Jeden 2. Tag Diät“.

Jeder, der nach dem „Eat Stop Eat“-Konzept handelt, sollte über 24 Stunden ganz normal futtern und fastet die darauffolgenden 24 Stunden eisenhart.

5/2-Verfahren

Eine andere Version der Teilzeitdiät sieht folgendermaßen aus: 5 Kalendertage futtern, 2 Tage fasten.

Bei dem Teilzeitfasten gilt darüber hinaus permanent, dass ein Mann sich während der Fastenzeit auf 600 kcal pro Tag und eine Frau auf fünfhundert kcal begrenzen sollte. Ganz gleich, für welches Fasten-Model ihr euch letztlich entscheidet – wesentlich ist, dass ihr euch gründlich an den Plan haltet.

Problematiken, welche Du dir beim Intervallfasten recht einfach ersparen kannst

Speziell Neulinge tendieren dazu, sich in der Hungerzeit den Bauch vollzuhauen. Die Ursache ist darin begründet, dass es zu Beginn zu enormen Appetitattacken kommen kann.

In Folge dessen kommt es zum weit verbreiteten Jo-Jo-Effekt. An den üblichen Tagen solltest Du also darauf Acht geben, den täglichen Bedarf an Fett nicht zu überschreiten.

Des Weiteren sollte eine ausgewogene sowie vollwertige Ernährungsweise Vorsatz sein. Nahrungsmittel in Form von Fast Food, solltest Du vermeiden, da deine Gewichtsreduktionsergebnisse sonst darunter leiden können.
Eines sollte sehr wohl jedem bewusst sein: Der Body kann nicht von Luft leben. Du sollst aus diesem Grund nie ewig fasten, denn dann fehlen deinem Körper unverzichtbare Vitamine, Mineralien und Eiweiße und er wird unterversorgt.

Es ist also auch an dieser Stelle vordergründig, dass Du stets darauf Acht gibst, deinem Körper sämtliche Vitamine, Mineralstoffe und Eiweißstoffe zuzuführen, welche er braucht. Bei Unsicherheiten wende Dich an Diätprofis, deinen Allgemeinmediziner oder deinen Coach.

Zurück zum Katzmans-Blog